Presseartikel 2016

Der neue Bauwagen

Für den neuen Bauwagen fehlen noch 2500 Euro

Die Zapfenkicker haben ihr Domizil bereits in Beschlag genommen. Komplett bezahlt ist es allerdings noch nicht.

Rod an der Weil. Er ist da! Er, das ist der grüne Bauwagen für die Waldkinder der Kindertageßtätte Rod an der Weil. Sie kännen darin sitzen und basteln, malen oder spielen. Im Winter kann der Ofen geheizt werden, und eine kleine Küche gibt es auch.

 

Ulrich Herrmann, Vater eines der Kinder, hatte den Wagen wie berichtet entdeckt und alles darangesetzt, daß er gekauft und auf dem Platz am Waldrand nahe der Grundschule aufgestellt werden konnte, wo sich die Waldgruppe namens Zapfenkicker aufhält.

„Quasi in letzter Minute haben wir den Zuschlag erhalten“, berichtete Ulrich Herrmann nun bei einem Ortstermin. Mit ihm waren auch Heidelore Wehner vom Verein „Wir Helfen“ und Verwaltungsmitarbeiter Jürgen Baum erschienen. „Wir Helfen“ und auch die Druckerei Eßer hatten je 1000 Euro für den Bauwagen gespendet. Jürgen Baum dankte dem Vater: „Ohne Ulrich Herrmann stünde der Wagen nicht hier.“ Die Spendenbereitschaft zeige den Stellenwert der Kindergartenarbeit, lobte Baum. Sogar einige Ortsbeiräte hatten bekanntlich aus ihrem Budget für den Wagen gespendet. Zusammen mit den Spenden der Eltern – ein Elternpaar hatte alleine 500 Euro gegeben – und weiteren Zuwendungen konnte die Anzahlung geleistet werden. Der Bauwagen kostet insgesamt 8500 Euro.

„Das ist er auch wert“, meinen die Betreuerinnen Angelika Pilz, Sarah Patt und Praktikantin Luisa Hanisch. Mit den 22 Waldkindern haben sie das neue Domizil längst erobert. Die Erzieherinnen hatten den Bauwagen mit Süßigkeiten verziert und feierten mit den Kindern, daß er nun neben dem bisherigen Bauwagen steht. Für Samstag, 29. Oktober, ist dann die offizielle Einweihungs– und Tauffeier geplant, die um 10 Uhr beginnt.

Das bisher gesammelte Geld reicht allerdings nur für die Anzahlung. Es fehlen noch 2500 Euro. Spenden sind willkommen auf das Spendenkonto Weilrod, Kontonummer 41 01 61 04 25, bei der Frankfurter Volksbank, BLZ 501 900 00, Verwendungszweck „Bauwagen Zapfenkicker Rod an der Weil“. (msc)

Pressebericht Taunsuzeitung Text und Bild Monika Schwarz–Cromm

⇐ ZURÜCK