Presseartikel 2011

Hilfreicher Gala-Abend

Hilfreicher Gala–Abend begeistert Gäste

350 Besucher genießen in der Usinger Stadthalle eine abwechslungsreiche „Wir Helfen“–Gala – Opulentes Bufett

(cju). Für Heike Anders und ihre Mitstreiter vom Verein „Wir helfen“ ist es seit über 20 Jahren ein Bedürfnis zu helfen. Zumeist geschieht dies unter Außchluß der öffentlichkeit, soll heißen, daß man kein großes Aufhebens darum macht. Aber nachhaltig ist die Hilfe und sie kommt dort an, wo sie gebraucht wird. Finanziert wird das Ganze einmal durch die Mitgliedsbeiträge des Vereins, zum anderen durch Spenden und die alljährliche Gala, die man Anfang November anbietet.

Mit einem bunten Showprogramm, einer gut bestückten Tombola und einem leckeren Buffet zieht man die Gäste in die Stadthalle und in seinen Bann. Am Samstagabend war die Stadthalle zwar nicht ausverkauft, aber es waren dann doch mehr als 350 Besucher, die sich Stefan Dietrich, Sandra Weiß und Frank Galan nicht entgehen laßen wollten. Außerdem stand einmal mehr die Hausband des Vereins, die Gipfelstürmer, auf der Bühne und sorgte mit schwungvoller Musik aus allen bekannten Sparten für gute Laune.

Manfred Deißler vom Taunushof in Wilhelmsdorf und seine Kollegen hatten für das Buffet gesorgt. Fast schienen sich die Tische zu biegen, so üppig war hier aufgetischt worden – Fisch und Fleisch, Saisongemüse und leckerer Salat, dazu Reis, Rosmarinkartoffeln oder Serviettenknödel, eine große Auswahl an Vorspeisen sowie die leckere Deßerttafel stellten die Besucher vor die Qual der Wahl. Hungrig ist da garantiert niemand geblieben.

Genüßlich genießend, kündigte Conferencier Ebbi Ditter aus Frankfurt schon den ersten Showakt an – Stefan Dietrich zeigte, daß man mit einfachen Mitteln, aber viel Kreativität, Pappe, Farben und Schnüren Besonderes leisten kann. So erschien der Comedian dem Publikum als Marilyn Monroe oder Bob Marley, als Kleopatra oder Heino, Karel Gott oder Cher. Dazu die paßende Musik und die Gäste waren begeistert. Die Kostüme waren aus Pappe gefertigt und mithilfe von Klettband konnte er sich in Sekundenschnelle umkostümieren. Ein zweiter Auftritt mit lebensgroßen Puppen an Stangen, unterstützt von Dietrich Junior, zur Musik von YMCA ließ das Publikum toben.

Aber das war natürlich noch längst nicht alles: Sandra Weiß, die vor sieben Jahren schon einmal in der Buchfinkenstadt eine Gala mitgestaltet hatte, erwies erneut die Ehre und die Trägerin der Krone der Volksmusik zeigte sich nicht nur sangesfreudig, sondern auch als Star zum Anfaßen.

Während einer kurzen Pause kamen etliche Herren Richtung Bühne, um der Künstlerin Rosen zu überreichen. Diese nahm sie gerne entgegen und dankte mit charmantem Augenaufschlag. War für viele Herren der Auftritt der attraktiven Blondine in hochhackigen Schuhen der Höhepunkt des Abends, warteten die Damen vielleicht doch eher auf Frank Galan, den man auch gerne mit Julio Iglesias vergleicht. Sein Auftritt war nicht zu toppen – und die Damen schmolzen dahin.

Heike Anders hatte zum Auftakt des Abends alle vorgestellt, die zum Gelingen der Gala beitragen – von den Landfrauen Gemünden über die Betreuerinnen der Stars und die Köche bis hin zu den Losverkäufern und dem Hausmeister der Stadthalle. Alle trügen seit Jahr und Tag zum Gelingen der Gala bei und ihnen gelte ein besonderes Dankeschön.

Ihnen ist es natürlich auch zu verdanken, daß die Gala reibungslos und erfolgreich von Anfang bis zum Finale über die Bühne ging.

Presseartikel: Usinger Anzeiger

⇐ ZURÜCK