Presseartikel 2019

Vorverkauf 2019

Der Vorverkauf für die große „Wir Helfen“-Benefiz-Gala in Usingen beginnt

 

Es verspricht wieder eine rauschende Nacht zu werden: bei der diesjährigen Benefiz-Gala des Vereins „Wir helfen“ tritt in diesem Jahr das Ensemble „Opera et Cetera“ mit einem außergewöhnlichen Musikprogramm rund um Musical, Pop, Folk und Klassik auf.

Bürgermeister Steffen Wernard kauft traditionell von der Vorsitzenden Heike
Anders (Mitte) die erste Karte für die große Benefiz-Gala, während Bärbel Wörner
das Plakat präsentiert. Foto: Friedrich
USINGEN – November ist ein Monat, in dem man die Wochenenden gerne zusammengekuschelt mit einem dicken Schmöker und zahlreichen Kerzen auf der heimischen Couch verbringt. Das erste Novemberwochenende (2. und 3. November) ist in Usingen aber auch traditionell für die große „Wir Helfen“-Benefiz-Gala in der Buchfinkenstadt reserviert. Die über die Grenzen Usingens durchaus bekannte und beliebte Benefiz-Gala, die mit einem großen Herz für Menschen in Not aufwartet, wird jedes Mal begleitet von einer gehörigen Portion stilvoller Musik, kulinarischen Genüssen und einem Hauch von Luxus. In diesem Jahr wird den Besuchern der Veranstaltung ein ganz besonderer Ohrenschmaus präsentiert, wie Heike Anders, die 1. Vorsitzende des Vereins „Wir Helfen“, bei einer Pressekonferenz im Usinger Rathaus verrät. An diesem Abend wird das junge Enseble „Opera et Cetera“ die Zuhörer mit einem musikalisch ausgewogenen „Menü“ aus leicht bekömmlich klassischen Liedern und gut verdaulichen Musical-, Pop- und Folksongs verwöhnen und das eine oder andere gesungene Schmankerl kredenzen. Die jungen Musiker des Ensembles, das zusammen mit einem eigenen Pianisten auftritt, sind alle ausgebildete Sänger und haben an unterschiedlichen Hochschulen (zumeist klassischen) Gesang studiert, sich aber nicht nur darauf festgelegt. Stattdessen bieten sie eine breite künstlerische Palette an. Unter der Leitung des bekannten Tenors Keith Ikaia-Purdy sorgen die Konzerte des professionellen Ensembles regelmäßig für stehende Ovationen und lang anhaltenden Applaus. Mit dabei ist auch die Bad Schwalbacherin Sopranistin Jessica Fründ, die im Usinger Land keine Unbekannte ist. Auch kulinarisch werden die Gäste an jenem Abend, wie gewohnt, mit einem großen und vielfältigen Buffet verwöhnt. „Wir haben uns in diesem Jahr für einen Caterer entscheiden“, erklärt die 1. Vorsitzende. Anders sei diese kulinarische Mammutaufgabe für den Vorstand mittlerweile nicht mehr zu stemmen. Schirmherr ist in diesem Jahr Naspa-Leiter Klemens Weil.
Um eine solche Gala ausrichten zu können, braucht der gemeinnützige Verein natürlich viele Hände, die den Mitgliedern unterstützend unter die Arme greifen – schließlich wollen zahlreiche Kuchen geschnitten, Gäste bedient und auch noch auf- und abgebaut werden. „Etwa 200 Helfer sind insgesamt im Einsatz“, sagt Anders. Natürlich würden auch wieder die Schüler von der CWS tatkräftig mithelfen, versichern Bürgermeister Steffen Wernard, Heike Anders und Bärbel Wörner. „Die Schüler sind wirklich immer mit Feuereifer dabei und bauen schon am Freitag alles auf“, lobt Usingens Verwaltungsoberhaupt. Am Tag nach der Gala findet schließlich der große Seniorennachmittag statt, bei dem das Ensemble mit einem verkürzten Programm auftritt und auch der Magistrat ein kleines Ständchen darbietet. „Es ist geplant, dass eine Kindertanzgruppe der Tanzschule Klouda auftreten wird“, berichtet Anders. Zudem werden noch gerne Kuchenspenden (nur Blechkuchen) angenommen, sagt Beate Wörner. Wer einen Kuchen spenden möchte, kann sich mit ihr unter 06081/13937 in Verbindung setzen.
  
Die Karten für die Benefiz-Gala inklusive Buffet kosten 39,90 Euro und können ab sofort an den bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden.